Sie sind hier: Programm > Freitag, 09.11.2018

Programm - Freitag, 09.11.2018

08.00–09.30 Uhr | Sitzung 3 | Endovascular extreme
Vorsitz: D. Fabre, Le Plessis-Robinson, Frankreich; A. Schwindt, Münster; J. Teßarek, Lingen 

Digital interventions
M. Manzi, Abano Terme, Italien

Total reconstruction BTK
K. Urasawa, Sapporo, Japan

Endovascular reconstruction of total infrarenal aortic occlusions
O. Iida, Aamagasaki Hyogo, Japan

Complex aortic repair via subclavian approach
L. Bertoglio, Mailand, Italien

Supera-Extreme
E. Blessing, Karlsruhe


P A U S E mit Besuch der Industrieausstellung


10.00–12.00 Uhr | Sitzung 4 | Therapie der Extremitätenarterienaneuysmen
Vorsitz: A. Gussmann, Berlin; A. Larena-Avellaneda, Hamburg; T. Schmandra, Bad Neustadt a. d. Saale

IBDs zur Ausschaltung von Iliakalaneurysmen: Möglichkeiten mit verschiedenen Systemen
J. Hoffmann, Essen

Klassifikation bei Iliakalaneurysmen
F.-P. Pfabe, Schwedt/Oder

Wann ist die endovaskuläre Therapie des PAA indiziert?
S. Carpenter, Hamburg

Dual Supera bei Popliteaaneurysma – Sofort- und Langzeitergebnisse
J. Teßarek, Lingen

Latest news from POPART
T. Schmitz-Rixen, Frankfurt am Main

Aneurysmen der oberen Extremität
M. Steinbauer, Regensburg


M I T T A G S P A U S E mit Besuch der Industrieausstellung


12.45–13.45 Uhr | Dessertsymposium | Bayer Vital GmbH
Gerinnungsmanagement mit NOAKs. Was ist zu beachten?
Vorsitz: U. Ruppe, Berlin; I. Schöffauer, Bad Saarow

Begrüßung und HInführung zum Thema

Herausforderungen bei der Behandlung der pAVK
A. Behne, Berlin

NOAKs bei vaskulären Erkrankungen und peripheren Interventionen
D. Hardung, Berlin

Zusammenfassung
U. Ruppe, Berlin


12.45–13.45 Uhr | Dessertsymposium | Cook Medical
Endovaskuläre Versorgung der Aortendissektion

Fenestrated und branched grafts
E. Verhoeven, Nürnberg

Petticoat-Technik, Falschlumen-Okklusion und andere Alternativen
N. Tsilimparis, München

 


14.00–16.00 Uhr | Sitzung 5 | Aortenaneurysma: State-of-the-Art
Vorsitz: C. Reeps, Dresden; H. Schelzig, Düsseldorf; N. Tsilimparis, München

CEUS bei komplexen Aortenpathologien
K. Pfister, Regensburg

Fenestrierte/gebranchte EVAR und fenestrierte/gebranchte TEVAR. Ist die komplette endovaskuläre Therapie schon da?
N. Tsilimparis, München

Bridging Stents for fenestrated and branched endografts: We used to complain about one, now we have 10...
How do I choose?
M. Gargiulo, Bologna, Italien

Laser in situ fenestration
D. Fabre, Le Plessis-Robinson, Frankreich

Mid aortic syndrome: What are the options, how do I do it?
L. Chiche, Paris, Frankreich

Meine größte Errungenschaft: Nein zu sagen!
E.Verhoeven, Nürnberg

 


P A U S E mit Besuch der Industrieausstellung


16.30–18.30 Uhr | Sitzung 6 | Forum Junger Gefäßmediziner
Vorsitz: F. Adili, Darmstadt; I. Buschmann, Brandenburg an der Havel; T. Cohnert, Graz, Österreich; M. Storck, Karlsruhe

Air embolism bei TEVAR
F. Rohlffs, Hamburg

Popliteal Entrapment Syndrom bei einem 17-jährigen Patienten
G. K. Siegl, Graz, Österreich

Cervikales Debranching
N. Konstantinou, Hamburg

Zystische Mediadegeneration Gsell-Erdheim oder Angion der Gefäßwand? Ein Fallbeispiel
A. Klötzler, Berlin

Endovaskulär vom Stadium II zur CLI
C. Scheffler, Regensburg

Die chronische mesenteriale Ischämie. Eine monozentrische Studie zum Langzeitoutcome nach offen chirurgischer Therapie
Y. K. Meyer-Janiszewski, Düsseldorf

Endovaskuläre Behandlung bei Ruptur eines Pneumokokken- assoziierten mykotischen Aneurysmas in Kombination mit einer Spondylodiscitis
P. Höffken, Mülheim a. d. Ruhr

Therapeutisches Kollateralenwachstum: Untersuchungen am experimentellen Modell der Femoralarterienligatur in Mäusen
C. Schubert, Frankfurt am Main

Genetische Diagnostik von Gefäßerkrankungen
P. Erhart, Heidelberg

Große onkologische Gefäßchirurgie
B. Lutz, Dresden

Akuter Aortenverschluss – Ergebnisse einer konsekutiven Serie von 69 Patienten
S. Dallmann-Sieber, München

Wann ist die Behandlung zu Ende?
P. Galkin, Köln